Der zweite fotofreie Tag 45 – 17.08.2016 

Der heutige Tag beginnt mit einer schönen kleinen Runde baden im Fluss. Das Wasser ist echt herrlich angenehm kühl und erfrischend bei den mittlerweile schon 33 Grad Celsius Außentemperatur. Als wir dann wieder raus gehen sehe ich im Augenwinkel, dass sich etwas im Busch nebenan bewegt. Die süße kleine Schildkröte, die wir dann da finden versteckt sich aber wieder mit gemütlichem Tempo. Das ist auf jeden Fall eine richtig coole Begegnung gewesen für uns. Frei lebende Schildkröten sieht man ja nicht überall. Wir gehen wieder zurück in die Kabine und essen erstmal was. Danach geht es dann auf eine wunderschöne Wanderung am Fluss entlang am Fuß der Berge. Die Landschaft, die wir sehen und entdecken ist echt grandios. Aber ich habe mich dafür entschieden, dass dieser Ort hier jetzt nur für mich alleine bleibt, das bedeutet dass ich keine Bilder oder Videos mache. Auch heute nicht. So habe ich wieder mehr Zeit um den Ort als Ganzes zu erfassen und nicht nur aus einer bestimmten Perspektive. Weil ich glaube, dass es zumindest bei mir so ist, dass wenn ich ein super gutes Bild von etwas gemacht hab denke, dass ich das jetzt gesehen hab und kenne. Aber wenn man ohne Kamera unterwegs ist fallen einem auch viel mehr Details auf und man kann viel mehr genießen zu sein wo man ist. Wir laufen weiter auf kleinen Trampelpfaden über Sand und Steine durch diese kleinen Bäume, deren Namen ich gerne wüsste… Wir finden noch eine antike byzantinische Brücke, die schon halb verfallen ist, aber wirklich interessant anzusehen ist. Ich entdecke auch am Flussufer überall noch kleine Frösche, die ins Wasser hüpfen, wenn wir vorbei laufen. Komisch erscheinen mir aber die Stofffetzen, die überall an den Bäumen hängen… Hier liegt leider auch mehr Müll rum, als schön wäre… Vielleicht war kürzlich ein Hochwasser, was das ganze Zeug hier angespült hat. Außerdem finden wir eine einsame Ansiedlung von Häusern, die hier in den Bergen einfach so stehen. Gegen sechs Uhr wandern wir wieder zurück zum Auto und essen dann leckere Nudeln und damit ist dann auch schon der Tag vorbei. Morgen geht’s weiter. Wieder ans Meer, damit wir immer so ne schöne Abwechslung haben zwischen Bergen und Meer. Außerdem haben wir gerade mit unseren Eltern ausgemacht, dass wir uns überübermorgen also am 20. mit ihnen am Olymp treffen. Bin gespannt drauf und freue mich wirklich! Noch dazu heißt das, dass meine Freundin bald kommt!

P.S.: Morgen gibt’s wieder Bilder keine Sorge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.