Tag 103 – 11.10.2016 – nass

Ich wache auf und es regnet… Super.. Das heißt: Weiterfahren. Nach ner halben Stunde fahrt finde ich einen Wasserhahn am Straßenrand. Das trifft sich gut, weil ich wirklich Wasser brauche. Das einzige Problem ist nur, dass der Wasserhahn irgendwie nach oben zeigt… Als ich ihn ganz aufdrehe ist der Druck so hoch, dass der Wasserstrahl an das Gemäuer kommt und alles im Umkreis (mir inklusive) erstmal schön beregnet. So das mache ich nicht nochmal. Also auf halber Stufe die Gießkanne befüllen.2016-10-11-wasserhahn

 Beim zweiten Auffüllen fängt es dann auch wieder an zu regnen und ich gieße noch ausversehen meinen Schuh… Das bedeutet, dass es nass weiter geht. Ich übernachte heute wieder am Meer in der Nähe von Sehenswürdigkeiten, die ich mir morgen anschauen werde, weil es heute ja regnet. Unter den Sehenswürdigkeiten ist ein Theater, das 81 Reihen hat und damit noch größer ist, als das in Epidauros. Wird bestimmt interessant. Deshalb wollte ich daran nicht vorbei fahren, aber auch nicht im Regen hin. Hoffentlich ist es morgen trocken. Hier gehen dann nur noch Schauer ab und zu durch und kein permanenter Regen mehr. Immerhin. Den Rest vom Tag verbringe ich dann mit viel nachdenken. Ich denke über meine Vergangenheit, meine Gegenwart und meine Zukunft nach. Außerdem denke ich auch viel über meine Freunde und Familie nach. So kommt es dann, dass ich schließlich Nutella löffelnd im Regen am Meer sitze und über mein Leben nachdenke. Kennt ihr das? Wenn man alles in Frage stellt beziehungsweise neue Möglichkeiten bedenkt? Oder so was-wäre-wenn-Gedanken hat? Die letzten Tage habe ich generell viel mit nachdenken und genießen verbracht. Nicht so spannend für die Videos, aber  mich bringt es weiter. So habe ich heute beschlossen ein Buch zu schreiben. Ich weiß zwar nicht über was oder wen, aber ich möchte das machen wenn ich zurück bin. Vielleicht fange ich ja auch schon unterwegs an, wer weiß? Die nächsten Tage möchte ich aber wieder erlebnisreicher gestalten, damit ich nicht so viel nachdenke. Ich glaube das ist nicht immer von Vorteil…

„Wer versucht, sich immer alle Türen offen zu halten, wird sein Leben auf dem Flur verbringen.“

2016-10-11-episch

2016-10-11-nacht

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.