Tag 104 – 12.10.2016 – Burg

Heute schlafe ich schön aus und genieße erstmal meinen eigentlich sehr schönen Stellplatz, wenn es nicht regnet. Und ich bin immer noch verblüfft, wie blau das Meer ist… 2016-10-12-meerDas wird wohl nie aufhören solange ich noch in Griechenland bin. Nach einem kurzen Ausflug ins angenehm warme Nass fahre ich zu der Festungsanlage mit Zitadelle von Argos, die noch gut erhalten ist und oben auf einem Berg mit Aussicht auf die ganze Stadt und das Meer mit Bergen residiert. Es ist echt extrem interessant zwischen den alten Mauern herum zu laufen, wo man noch echt gut den Grundriss erkennen kann. 2016-10-12-burg 2016-10-12-burg2

Danach möchte ich zu dem antiken Theater von Argos fahren, was nicht weit weg ist, ich aber nicht finde, weils mitten in der Stadt ist… Nach über einen halben Stunde im Kreis fahren habe ich keine Lust mehr darauf, vor allem, weil es auch nicht so gut erhalten ist, wie das Theater von Epidauros. Also fahre ich weiter zu einem pyramidenförmigen Wachturm ein paar Kilometer weiter, von dem man auch eine grandiose Aussicht hat. Das interessante dabei ist, dass der Innenraum senkrechte Wände hat.  Als ich da so sitze und die Landschaft genieße kommt eine Deutsche Familie vorbei, die die Pyramide kurz für fünf Minuten anschauen, die Tochter noch ein Foto von der Aussicht macht und der Vater dann sagt: „So wir haben alles gesehen. Weiter geht’s“. Die wissen das Panorama gar nicht zu würdigen… Aber vielleicht haben sie ja auch einen strikten Zeitplan und viel zu tun, das weiß ich ja nicht…2016-10-12-pyramide2016-10-12-pyramide-aussicht

Mein Übernachtungsplatz ist dann heute ein kleiner Fischerhafen, an den ein Kiesstrand angrenzt. Sehr idyllisch, allerdings fängt es später wieder an zu regnen. Nicht schon wieder… Morgen möchte ich wandern gehen und zu einem antiken Viadukt. Hoffentlich wird dieser Plan nicht vom Regen vereitelt…2016-10-12-hafen2016-10-12-bank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.