Tag 111 – 19.10.2016 – Ansichtssache

Mein heutiges Übernachtungsziel ist schnell erreicht, also habe ich noch viel Zeit übrig heute. Eigentlich wollte ich auf irgendeinen, von den angrenzenden Bergen hier laufen, aber die sind permanent in den Wolken das bringt wenig… 2016-10-19-stellplatzAlso esse ich erstmal zu Mittag und telefoniere danach mit meiner süßen Freundin, die gerade erst aufgestanden ist. Das Telefonat ging dann zwei Stunden und nach einem Film ist es dann Zeit zum Abendessen. Später drehe ich dann auch noch zu Fuß eine Runde durch das Dorf hier, aber mal wieder ohne Kamera oder Handy. Das ist echt was anderes, wenn ich „nackt“ rumlaufe, was technische Geräte betrifft.

Bei meinem Spaziergang komme ich dann in tiefgründige Gedanken über den Tod, das Sterben, das Leben und die Liebe allgemein… Dabei fällt mir eine Sache auf: Alles ist Ansichtssache. Aber wirklich alles. Ist eine Orange eine große Mandarine oder eine Mandarine eine kleine Orange? Ist der Tod das Ende eines Menschenlebens oder der Anfang einer neuen Generation von Menschen? Und wieso stelle ich mir selbst so viele Fragen auf die ich keine Antwort finden werde? Ach herrje… Ich weiß auf jeden Fall, dass das Leben toll ist und ich es genießen kann und werde so lange wie es nur geht und so viele tolle Erlebnisse haben möchte wie nur möglich, denn dafür ist das Leben da.

„Ich glaube, der Sinn unseres Lebens ist glücklich zu sein!“  –  Albert Hofmann

2016-10-19-dorf 2016-10-19-sonnenuntergang

1 Kommentar auf “Tag 111 – 19.10.2016 – Ansichtssache

  1. Meiki sagt:

    ICH BIN NICHT SÜß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.