Tag 126 – 03.11.2016 – antikes Olympia

Wir wachen wieder mit wundervoller Sonne auf und wollen irgendwie gar nicht weiter. Trotzdem lösen wir uns von dem Reifenstrand, den ich so getauft habe, weil ich hier fünf neuwertige Reifen am Strand gefunden habe und sogar einen großen Traktorreifen, und fahren nach Olympia. Dem Olympia, wo die ersten olympischen Spiele stattfanden und heute eine riesige Ausgrabungsstätte ist. Der Eintritt ist mal wieder für Schüler kostenlos und so genießen wir die vielen antiken Mauern und Gebäude. Wir laufen an Tempeln vorbei, die immer einem speziellen Gott gewidmet waren, an Lagerhäusern, entdecken das große Stadion, schauen uns den Tempel von Zeus an mit seinen riesigen Säulen, laufen an einer großen Villa vorbei und erkunden das Trainingsgebäude, in dessen Innenhof früher für die Spiele trainiert wurde. 2016-11-03-olympia1 2016-11-03-olympia2 2016-11-03-olympia3 2016-11-03-olympia4Auf mich hat es eine besondere Wirkung, dass hier so viele archäologische Funde gemacht wurden und so viel antikes noch erhalten und restauriert ist, dass ich wirklich den Eindruck bekommen habe, dass ich durch eine Stadt laufe, die halt nur „etwas“ kaputt ist.2016-11-03-olympia5 2016-11-03-olympia6 2016-11-03-olympia7 2016-11-03-olympia8 So vergeht die Zeit ziemlich schnell und wir haben bald schon späten Nachmittag und Hunger. Das Geld, was eigentlich der Eintritt kosten würde geben wir dann für leckere Gyros Pita aus und lassen sie uns schmecken. Auf dem Rückweg tanken wir noch Wasser, Diesel und Lebensmittel und sind somit wieder voll ausgestattet für alles, was kommen mag. Erstmal kommt für uns der Strand. 2016-11-03-stellplatzEin echt wundervoller Sandstrand erstreckt sich hier über mehrerer Kilometer und wir haben immer noch Sonne! Ein echt schöner Tag war das heute. Fast ununterbrochen Sonne und wir haben Olympia gesehen. Für morgen haben wir sogar schon einen Plan! Viel besser kann es eigentlich gerade nicht sein, außer ich hätte meine Freundin hier. Sommerwetter im November… Das kann ich immer noch nicht glauben…2016-11-03-meer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.