Tag 130 – 07.11.2016 – Erinnerungen

Erinnerungen sind komische Sachen… Sie können positiv sein und mich total glücklich machen und zum Grinsen bringen, wenn ich nur an sie denke, aber sie können mich auch tief traurig machen. Manchmal frage ich mich: „Was wird mir später von meiner Reise in Erinnerung bleiben?“ Sicherlich nicht so ein Tag wie heute, wo ich einfach nur weiter gefahren bin durch ein Gebiet, wo ich mit Sebastian schon alles angeschaut habe und geschnitten, aufgeräumt habe noch Wasser aufgefüllt und Kontakt wegen der Fähre nach Italien aufgenommen habe. Alles Sachen die nicht interessant zu berichten sind, aber auch erledigt werden. Obwohl. Vielleicht werde ich mich doch an heute erinnern, weil hier am Strand riesige Wellenfronten auf den Sand krachen und vier hintereinander auf den Strand zu rollen. Das ist ein eindrucksvolles Bild. 2016-11-07-meer-wellen

Wenn ich aber so zurückblicke sind es mehr die Momente mit anderen Menschen und Personen, die ich gern habe und die mir nahe stehen, die meine Erinnerungen prägen. Ich finde Zeit, die man im Umgang mit anderen Menschen verbringt ist die wertvollste und doch brauche ich manchmal etwas Ruhe nur für mich. Stille und Zeit, um über Sachen nachzudenken bis ich dann meistens merke, dass viel nachdenken nichts bringt und meinem Bauchgefühl folge. Natürlich nicht so, dass alles Schwachsinn ist, was ich mache also ich schalte meinen Kopf nicht ab, aber manchmal fühle ich mich einfach leichter, wenn ich nicht nachdenke, sondern einfach mache. Übrigens habe ich vor, wenn ich wieder zurück bin in eineinhalb Monaten einen Film/Reisezusammenfassung zu schneiden. Dafür sammle ich auch immer wieder mal ein paar Gedanken, wenn mir welche einfallen. Ich möchte das nämlich nicht so wie einen Reisebericht chronologisch aufbauen mit: „Jetzt bin ich hier dann war ich dort und danach da drüben“ – nein ich habe etwas höhere Ansprüche an mich selbst. Es soll mehr ein Film gemischt mit einem Vlog, aber trotzdem ein Bericht werden… Keine Ahnung, ob das klappen wird. Ich meine es kann auch nach hinten losgehen und total doof werden, aber nein kann es eigentlich nicht. Ich werde dann nämlich so lange weiter dran rum basteln bis es mir gefällt. Aber das liegt, auf jeden Fall jetzt, noch in gefühlt weiter Zukunft. Jetzt bin ich in Griechenland und fahre bald nach Italien. Wieder ein neuer Abschnitt auf meiner Reise, auf den ich mich auch echt freue und genieße, weil meine Reise bald zur Erinnerung wird. Eine Erinnerung, an die ich mich bestimmt extrem gerne erinnere und aus der ich wirklich viel gelernt haben werde. Erinnerungen sind komische Sachen…

2 commenti su “Tag 130 – 07.11.2016 – Erinnerungen

  1. Friedbert Schnabel sagt:

    Alles hat seine Zeit!

  2. Friedbert Schnabel sagt:

    Alles hat seine Zeit!Genieße jede Sekunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.