Tag 131 – 08.11.2016 – Beluga Skelett

Trüb empfängt mich der Tag heute und das Meer wild und so werde ich beim Baden hin und her geschubst von den Wellen, was mir ehrlich gesagt ziemlich viel Spaß gemacht hat. Dann breche ich auf weiter in Richtung Patras. Nach zwei Stunden der Fahrt gelange ich an meinen Übernachtungsplatz. 2016-11-08-stellplatzDas trübe Wetter lädt mich heute nicht wirklich dazu ein wandern zu gehen und das ist das einzige, was ich hier noch machen kann. Am Strand, wo übrigens auch sehr sehr große Wellen brechen, finde ich ein Stück von einer Wirbelsäule. Sie könnte von einem Beluga (kleine Walart) stammen. Etwas weiter abseits finde ich auch noch andere Knochenteile. Gruselig, aber eigentlich viel mehr interessant zu sehen. 2016-11-08-skelett

Es steht jetzt auch fest wann ich nach Italien mit der Fähre übersetze. Am Sonntag den 13.11.2016 verlasse ich dann Griechenland. Das ist in fünf Tagen schon. So sehr es mir weh tut Griechenland zu verlassen, so sehr freue ich mich aber auch auf Italien. Ich habe schon ein bissle in den Reiseführer gespitzelt: Es gibt dort wirklich viel zu sehen in der Gegend, wo ich mit der Fähre ankomme. In Italien war ich bisher noch nicht wirklich. Einmal ein paar wenige Tage in Südtirol und einmal auf Studienfahrt in Rom, aber ansonsten habe ich noch nichts gesehen von dem Land und ich bin echt gespannt drauf. Aber jetzt schaue ich erstmal auf morgen, dass ich mal wieder Programmpunkte habe und da ist es mir jetzt egal, ob es regnet oder nicht.2016-11-08-wellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.