Tag 143 – 20.11.2016 – Mystische Bäume!

„Ob das ne gute Idee war?“ Das denke ich mir die ganze Zeit während ich auf engen Straßen durch Oliven- und Orangenbäume fahre. Mein Ziel sind große, total interessante Bäume in den Bergen auf über 1100 Metern Höhe. Zum Glück wird die Straße schnell breiter und die Schlaglöcher reduzieren sich um 97,52 % (Ja das hab ich ausgerechnet) (Okay ne nicht wirklich…). Bald darauf gerate ich in einen extrem dichten Nebel, durch den ich nur zwanzig bis dreißig Meter Sicht habe, aber dann erreiche ich doch den Parkplatz.2016-11-20-nebelstrasse Der Vorteil an dem Nebel oder besser gesagt: den tief hängenden Wolken am Berg ist, dass das dem Wald einen total mystischen und verwunschenen Charakter gibt. Dazu noch diese Stille, die in Wäldern immer ist (abgesehen von den Vögeln natürlich). Fast schon gruselig… Die Bäume finde ich dann auch schnell und schau mir erstmal einen von Innen an. Ja – man kann in einen ausgebrannten Baum rein laufen so groß ist er. Eigentlich würden sogar vier Leute rein passen. Andere Bäume gabeln sich nach den ersten zwei Metern zu zwei riesigen Stämmen, die mit Moos bewachsen sind. Das Erstaunliche hierbei ist aber, dass alle Bäume, obwohl sie vom Sturm zerrissen, ausgebrannt oder sonst wie beschädigt wurden, immer noch leben und Blätter an ihren Ästen hängen. Wenn das nicht mal ne Botschaft ist, die man sich merken sollte! 2016-11-20-baumi

Auf meinem Rückweg kann ich sogar noch etwas Aussicht genießen, weil der Nebel zurückgegangen ist. Natürlich lebe ich immer noch nach der Meer-besichtigen-Meer Taktik und so geht’s für mich wieder ans Meer. Dort angekommen koche ich mir etwas zu Essen (hihi ich hab ja wieder was 😉 ) und schneide meinen Vlog, der heute noch online kommen wird. Heute war ein guter Tag. Heute bin ich glücklich geworden mit dem, was ich gemacht habe und habe echt gute Laune. Woran das liegt? Keine Ahnung. Aber ich finds toll! Bis morgen!2016-11-20-stellplatz

Dieser Eintrag wurde in Italien veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.