Tag 158 – 05.12.2016 – Fähre

2016-12-05-fischerbootUnser Plan war nach dem Frühstück auf den Mont Pellegrino zu fahren, wo es eine tolle Aussicht und eine Grotte zum Anschauen gibt.  Bei der ersten Zufahrt ist die Durchfahrt dick und fett verboten und bei der zweiten ist ein großes Gitter über die ganze Straße aufgestellt worden… Das heißt wir lassen den Berg jetzt Berg sein und fahren auf einen schönen Parkplatz direkt am Meer mit Aussicht auf den Mont Pellegrino und Palermo. Dort verbringen wir dann die nächsten paar Stunden und essen sogar noch Pizza direkt am Meer auf den Steinen.2016-12-05-parkplatz Anschließend geht es dann schon nach Palermo zum Fährhafen. Auf der 10 Kilometer langen Fahrt haben wir einmal fast einen Rollerfahrer von seinem Roller geholt (Weil der einfach bei roter Ampel unerwartet über die Kreuzung gefahren ist.) und ein Auto hat uns richtig geschnitten… Dann endlich beim Hafen dürfen wir dort nichts links abbiegen, wegen einer Baustelle, aber finden dann doch einen Weg nachdem wir umgedreht hatten. Dann heißt es warten. Ich fange an einen Film zu schauen und meine Mama läuft noch nach Palermo rein.2016-12-05-palermo-ding Eigentlich wollte ich noch schneiden, aber der Film war zu spannend… Später fängt es dann auch noch an zu regnen. Jetzt stehen wir immer noch in der Warteschlange und warten auf die Fähre nach Genua. Ich denke aber, dass der Rest kein Problem sein wird und melde mich dann wieder, wenn wir von der Fähre unten sind. 2016-12-05-warteschlange

Dieser Eintrag wurde in Italien veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.