Tag 18 – 21.07.2016:

Heute wache ich an der Bauxitgrube wegen dem lauten Straßenverkehr ziemlich früh auf. Naja kommt halt davon wenn man sich einen Parkplatz an der Straße aussucht… Aber dann geht es 21-07-2016trotzdem für mich noch auf die andere Seite der Straße, weil da noch mehr Marslandschaft ist. Danach mache ich mich auf in Richtung Budapest Zentrum. Ob das eine gute Idee ist? Ich weiß es noch nicht. Dann die Fahrt durch kleine Sträßchen, diese Art von Sträßchen, auf denen man als erkennbarer Tourist (Mit Wohnmobil und ausländischem Kennzeichen) von allen nur doof angeguckt wird. Aber das sind dann genau die Orte, die so sind, wie das Land wirklich ist und nicht für die Touristen hergerichtet ist. Wie in Sankt Petersburg zum Beispiel, wo das Zentrum und alles von Touristen angeschaute renoviert, saniert und erneuert wurde, eine Straße aber weiter in eine Richtung, die sich normalerweise keiner anschaut sind die Häuser alt und heruntergekommen. Die Dörfer auf dem Land sehen auch nicht gerade in guten Zustand aus meistens und man hat den Eindruck, dass die Leute dort am Existenzminimum leben. Solche Gedanken denkend, führt mich die Straße immer weiter und schließlich nach Budapest rein. Der Verkehr ist wie in jeder Großstadt viel und etwas chaotisch aber absolut nicht schlimm. Nichts im Vergleich zu Bozen, wo ich im Mai mit einer Freundin war. Auf jeden Fall ist der Campingplatz schnell gefunden. Der Platz ist rappelvoll, aber ich finde noch eine Lücke. Dann gehe ich noch einkaufen, in einem Einkaufszentrum, in dem man sich echt verlaufen kann und kaum zurück ist es auch schon Abend. Als ich gerade dabei bin, eine Zeitrafferaufnahme vom Campingplatz mit den Sternen zu machen, höre ich ein lautes Poltern, als sei die Kamera, die ich aufs Dach gestellt hab auf die Motorhaube gefallen oder sowas… Natürlich schaue ich direkt nach aber die Kamera steht noch. Auf der Motorhaube sieht man auch nichts. Komisches Geräusch. Naja morgen werde ich auf jeden Fall Budapest anschauen und eine Freundin (Rosi, mit der ich auch in Südtirol war) vom Bahnhof abholen, weil sie mich die nächste Woche über begleiten wird.

Budapest Camping

 

Dieser Eintrag wurde in Ungarn veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.