Tag 52 – 24.08.2016

Irgendwie wache ich schon zum Sonnenaufgang auf und schaue mir den dann an. Der ist echt wunderschön hier in den Bergen und vor allem ist diese Atmosphäre, die sich daraus ergibt echt toll mit der Ziegenherde noch im Vordergrund. 


Nach noch ein paar Stunden Schlaf schauen wir uns dann nochmal zum Abschied das Panorama an und fahren dann zu meinen Eltern, die schon früher auf waren und vorgefahren sind an den Fuß des Berges, um dort am Nestos entlang zu wandern. Das war echt schön durch die Schlucht zu laufen, die der Fluss über Jahrmillionen gegraben hat. Natürlich waren meine Freundin und ich mit dem besten Wandermaterialien ausgestattet. Heißt wir sind mit Flip-Flops und Crocs dort entlang gewandert. Das hatte aber dann den Vorteil für uns, dass wir auf dem Rückweg noch einen kurzen Halt am Strand des Flusses einlegen und durch ihn hindurch waten konnten. Das Wasser ist ziemlich kalt. Wie es sich für einen Gebirgsfluss ebenso gehört. Danach fahren wir noch 30 Kilometer weit ans Meer und gehen dort schwimmen. Normalerweise sind die Strände von Griechenland ziemlich touristisch überlaufen, aber hier ist kaum jemand, was wir wirklich genießen. Dann neigt sich der Tag schon dem Ende zu und wir verbringen noch einen schönen Abend am Meer. Die Natur ist echt wundervoll und wir Menschen machen sie ziemlich respektlos kaputt… Das ist eine Sache, die mir immer und immer wieder in den Kopf kommt… Für das ganze Umwelt-Problem sollten wir als Menschheit echt langsam mal eine Lösung finden, denn so kann es nicht weitergehen. Noch haben wir einzigartige Natur an abgelegenen Orten, wie dort oben in den Bergen, wo wir heute Morgen waren. Das soll auch so bleiben. 

2 commenti su “Tag 52 – 24.08.2016

  1. Ringo Brünn sagt:

    Die Natur ist einzigartig und unser Zuhause. Es gibt nichts vergleichbares im Weltall. Das sind Weise Gedanken von dir. 😉

    Gruß Ringo

  2. der Muger sagt:

    Hoi Tobias
    Ich wollte nur mal sagen; du machst ganz tolle Videos 😉 weiter so…
    liebe Grüsse vom Muger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.